Autoversicherungsvergleich für Sportwagen & PKW

kfz versicherung sportwagen

Autoversicherungsvergleich für Sportwagen und PKW

In Deutschland herrscht ein hohes Verkehrsaufkommen und ein Unfall kann schnell mal passieren. Die Kfz-Haftpflicht ist – egal ob Sportwagen oder normaler PKW – hierzulande eine Pflichtversicherung, ohne diese darfst du nicht auf den Straßen fahren. Wenn du beispielsweise in einen Unfall involviert bist, deckt die Autohaftpflicht unterschiedliche Kosten ab. Sie deckt Schäden an Personen, Sachen oder am Vermögen ab. Außerdem gilt sie in ganz Europa.

 

Zu einem guten Versicherungsschutz gehören noch Zusatzversicherungen, wie die Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung, die freiwillig dazu gebucht werden können, da sie gesetzlich nicht vorgeschrieben sind.

Die Teilkasko bietet Versicherungsschutz für Glasbruch, Wildschäden, Brandschäden, Kurzschlussschäden, Unwetterschäden und Diebstahl. Im Gegensatz dazu bietet die Vollkaskoversicherung weiteren Schutz vor einem selbstverursachten Unfall, Vandalismusschäden und Fahrerflucht. Außerdem gibt es einen Schadenfreiheitsrabatt mit sinkenden Beiträgen nur beim Vollkaskoschutz.

 

Dennoch gibt es viele Unterschiede zwischen den Versicherungsangeboten. In dem Artikel findest du die bekanntesten Versicherungsangebote mit den wichtigsten Leistungen im Vergleich.

 

R+V

  • Haftpflicht

Bei der R+V wird einmal in R+V KfzPolice-Plus und R+VPolice-classic unterschieden.

Zur Classic-Kfz Versicherungen gehören die Pauschaldeckung von 100 Mio. EUR, Personenschäden von 12 Mio. EUR und Umweltschäden von 2 Mio. EUR. Der Schutz gilt außerdem auch bei Fahrten durch Europa mit einem fremden Auto (z.B. Mallorca-Police, aber nur für einen Monat. Im Vergleich bietet die KfzPolice-Plus unbegrenzten Schutz bei Fahrten in Europa und auch innerhalb Deutschlands. Dazu kommt noch dazu, dass es im Fall eines Schadenfalls bei Carsharing, eine Erstattung geben kann. Miteingeschlossen sind Eigenkollisionschäden.

 

  • Teilkaskoversicherung

In der Teilkaskoversicherung sind folgende Leistungen enthalten: Neupreisentschädigung, Kaufwertentschädigung, Ersatz von Tierbiss-Schäden. Hinzukommen bei der KfzPolice-Plus Versicherung, dass die Kosten für Überspannungsschäden an versicherten teilen übernommen werden und es einen Ersatz von Erdeben-, Lawinen-, Murenschäden und Vulkanaubrüchschäden gibt.

 

  • Vollkaskoversicherung

Während es bei dem KfzPolice-Classic Angebot keine Abzüge auf Lackierungen, Ersatzteilen und Bereifung gibt, bietet das Plus Angebot weitere Leistungen. Dazu gehören die Haftung bei grober Fahrlässigkeit, Ersatz bei Entsorgungs-und Zulassungskosten im Schadenfall, die Kostenübernahme für Schlüssel-/Schlossaustausch oder die Neucodierung bei einem schlüsselosen System. Im KfzPolice Plus Angebot ist auch der Ersatz eines Navigationssystems bis 400 Euro mit inbegriffen.

 

ADAC

 

Die ADAC bietet gleich drei unterschiedliche Versicherungsprogramme an – Eco (sparsam), Kompakt (preisorientiert) und Komfort Vario (leistungsstark).

 

  • Haftpflicht

Alle drei Angebote decken eine Pauschalabdeckung von 100 Mio. Euro ab. Die Deckung von Personenschäden ist jedoch unterschiedlich: Eco deckt maximal 8 Mio. Euro ab, Kompakt deckt 12 Mio. Euro ab und Komfort Vario maximal 15 Mio. Euro pro Person. Im Kompakt-Paket sind noch eine Mallorca-Police und ein Umfallmeldedienst enthalten. Das leistungsstarke Komfort Vario Angebot beinhaltet zudem noch einen Rabattschutz, eine Fahrerschutzversicherung und dein Auslandskomfortpaket.

 

  • Teilkasko

Schäden durch Diebstahl und Brand, Glasschäden, Unfallschäden durch Wild und Unwetterschäden sind in der Ecoversicherung enthalten. Im Komfort Vario Schutz ist dein Fahrzeug vor Schäden durch Diebstahl und Brand, Glasschäden, Naturkatastrophen, Tierbiss-Schäden aller Art, Marderbiss-Schäden, Unfall-Schäden durch Tiere aller Art, Unfall-Schäden durch Haarwild und durch Unwetterschäden geschützt.

 

  • Vollkasko

Die Vollkasko durch das Komfort Vario Paket bietet Versicherungsschutz für Schäden am eigenen Pkw durch einen selbst verursachten Unfall, Vandalismus, Rabattschutz, Vollkasko Plus, Neu-/Kaufpreis-Entschädigung nach einem Totalschaden oder Diebstahl und Schutz bei Fährreisen. Bei Kompaktprogramm entfällt der Schutz vor Fährreisen, Rabattschutz und Vollkasko Plus. Das sparsame Eco-Angebot bietet nur Versicherungsschutz für Schäden am eigenen Pkw durch einen selbst verursachten Unfall und Schutz vor Vandalismus.

 

 

Teilkasko oder Vollkasko?

 

Bei einer Vollkaskoversicherung darf sich der Fahrzeughalter über einen Rundumschutz freuen, hat dafür aber auch höhere Kosten. Die Vollkaskoversicherung macht besonders attraktiv, dass sie auch selbst verursachte Schäden, Vandalismusschäden mit enthalten sind. Doch brauche ich überhaupt eine Vollkaskoversicherung oder reicht nicht auch die Teilkaskoversicherung?

 

Ob Teil- oder Vollkasko ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie Alter, Wert und Typ deines Autos. Außerdem spielt auch der Wohnort und dein Schadensfreiheitsrabatt in der Kaskoversicherung eine Rolle. Insbesondere bei Neuwagen, jungen Autos oder bei Fahrzeugen, die mit einem Darlehen finanziert werden lohnt sich eine Vollkasko. Bei älteren Fahrzeugen solltest du überprüfen, ob ein Teilkaskoschütz möglicherweise ausreicht.

 

Dennoch gibt es viele Unterschiede zwischen den Versicherungsangeboten. In dem Artikel findest du die bekanntesten Versicherungsangebote mit den wichtigsten Leistungen im Vergleich.

 

Wie spare ich Geld beim Versicherungsvergleich?

 

  • Versicherungen vergleichen

Wenn du Versicherungsanbieter vergleichst, kannst du viel Geld sparen, denn der Preisunterschied zwischen teuren und günstigen Versicherungen ist groß. Ein Preisvergleich lohnt sich!

 

  • Teilkasko oder Vollkasko und Zusatzoptionen

Überlege welchen Zusatzversicherungsschutz du wirklich benötigst, denn eine Vollkaskoversicherung ist oftmals teurer. Auch Zusatzoptionen wie die Mallorca-Police können in den Geldbeutel gehen. Mit Mallorca-Police bist du bei einem Unfall in einem Mietwagen in Europa versichert. Doch wenn du nur selten oder nie im Ausland unterwegs bist, lohnt sich dieser nicht. Informiere dich also darüber, welche Zusatzangebote du wirklich benötigst und welche nicht.

 

  • Autokauf

Ihr Auto kann sich auch auf den Versicherungsbeitrag auswirken. Schnelle und ältere Autos sind meistens teurer. Wähle also bei Autokauf ein Fahrzeug mit einer niedrigen Typklasse, da die Kfz-Versicherungen günstiger sind. Du kannst dich schon vor dem Autokauf über die Typklasse informieren. Einen Unterschied macht es auch, ob du Diesel oder Benziner fährst. Dieselfahrer zahlen weniger Kraftstoff, aber eine höhere Versicherung. Hier musst du individuell entscheiden, was sich für dich lohnt. Für Vielfahrer (ab 20.000 km pro Jahr) ist ein Dieselfahrzeug insgesamt günstiger.

 

  • Kontrolle des Kilometerstands

Ungefähr einmal im Jahr solltest du den Kilometerstandüberprüfen, denn dieser kann sich auch auf die Versicherungskosten auswirken. Denn wenn du weniger fährst, ist das Unfallrisiko geringer und die Abnutzung am Fahrzeug.

 

Auch mit einem Saisonkennzeichen kannst du Geld sparen, denn wenn du dein Auto nur ein paar Monate im Jahr fährst, wie es bei Oldtimern oft der Fall ist, fällt der Versicherungsbeitrag niedriger aus. Es müssen nur die Monate gezahlt werden, in denen du das Fahrzeug nutzt.