fbpx

Tesla finanzieren

Tesla finanzieren

Spread the love

Egal, ob Model S, Model 3, Model X oder Model Y – auf Deutschlands Straßen sind die Wagen der Marke Tesla immer häufiger vertreten. Die Fahrzeuge überzeugen durch ihr Design, die Innovation und natürlich auch durch ihre Nachhaltigkeit.

Aber ein Fahrzeug von Tesla zu kaufen hat einen hohen Preis. Deswegen gibt es verschiedene Optionen, einen Tesla zu finanzieren – welche davon die beste für den Fahrer ist, werden wir Ihnen verraten.

 

Die Geschichte von Tesla Motors

Die Mission des Unternehmens ist es, die Zukunft nachhaltiger zu gestalten und den Übergang zu erneuerbaren Energien zu ebenen.

Das seit 2003 bestehende Unternehmen ist der Vorreiter, wenn es um elektrisch Fahrzeuge geht. Sie machten es sich zum Ziel, E-Autos für die breite Masse zu produzieren.

Und mit dem Tesla Roadster war Tesla dann im Jahr 2008 das erste Unternehmen, welches ein reinelektrisches Auto auf den Markt brachte. Der Tesla Roadster war aber nur der erste Schritt für das Unternehmen, es folgte das Model S. Eine luxuriöse Premium-Limousine, die in den Jahren 2015 bis 2016 das Elektroauto war, welches am meisten verkauft wurde. Die Produktpalette wurde dann durch das den Tesla Model X, eine luxuriöse Kombilimousine im Jahr 2015 und 2016 durch das Tesla Model 3 – die reinelektrische Limousine – ergänzt. Ab wurde 2019 das Sortiment durch den E-SUV von Tesla, das Model Y erweitert.

Der günstigste Tesla – Das Model 3

Da Tesla das Model 3 als erschwinglichstes Modell angesetzt hat, ist es auch das meistverkaufte Modell der Marke.

Aber nicht nur der Marke – das Model 3 ist im Jahr 2021 weltweit das meistverkaufte Elektroauto.

Es gibt das Tesla Model 3 in verschiedenen Ausführungen: Standard Plus, Long Range und Performance. Mit dem Standard Plus hat der Fahrer eine Reichweite von 448 Kilometern. Die auf die Reichweite ausgelegte Long Range Version erreicht sogar 614 Kilometer. Und die Performance Version bietet einem eine Reichweite von 567 Kilometer.

Die Leistung des Dual-Motors im Long Range und Performance Modell sorgt für Höchstgeschwindigkeiten bis zu 261 km/h und für bis zu 513 PS.

Aber nicht nur der Elektromotor ist einzigartig – Tesla ist für seine minimalistische Ausstattung der Fahrzeuge bekannt. Mittels eines Touchpads lässt sich alles steuern und das Telefon agiert im Tesla als Schlüssel. Außerdem bietet der innovative Autopilot weiteren Komfort für den Fahrer, denn durch neuste Technologin behält das Auto alles für seinen Fahrer im Auge.

tesla model 3 performance facelit 2

Wie viel kostet ein Tesla?

Die Preise für die Fahrzeuge von Tesla variieren. Das Tesla Model 3 ist das kostengünstigste Auto von Tesla.

Model S (Long Range): 96.990 Euro

Model 3 (Long Range): 49.990 Euro

Model X (Long Range): 95.990 Euro

Model Y (Long Range): 58.620 Euro

Die Modelle sind allerdings auch noch in der teureren Performance-Version bzw. Plaid-Version erhältlich.

Da die Preise für einen Tesla nicht günstig sind, gibt es Möglichkeiten, einen Tesla finanzieren zu können und die sollte man nutzen.

 

Tesla-Kosten mit Förderung senken

In Deutschland gibt es die Möglichkeit, einen Zuschuss beim Erwerb von E-Autos zu erhalten. Dieser wird wie folgt berechnet. Die Fördersumme ergibt sich aus einem Teil, den der Staat bezahlt (2/3) und dem Teil, welcher vom Hersteller übernommen wird (1/3).

Bis 40.000€ Herstellerpreis erhält man einen Zuschuss von 9.000€. Alles über 40.000€ wird mit 7.500€ gefördert.

Die Umweltprämie ist dann beim Tesla Model 3 in der Standard-Ausführung 9.000€. Alle anderen Modelle werden mit 7.500€ unterstützt.

Zu beachten hierbei ist, dass der Kaufpreis nicht über 65.000€ liegen darf. Die Anmeldung für den Umweltbonus ist dann online einzureichen.

 

Tesla Finanzierung

Für die Tesla Finanzierung die Möglichkeiten der Banküberweisung, der Finanzierung über eine Bank oder das Leasing.

Es gibt drei Angebote der Finanzierung bei Tesla: Leasing, der Ballonkredit und den Ratenkredit.

Das Kilometerleasing ist, wie der Name schon sagt, auf eine festgelegte Kilometerzahl begrenzt. Es wird eine monatliche Leasingrate festgelegt, die in den meisten Fällen niedriger sind als bei einer Finanzierung. Beim Tesla Leasing ist der Nachteil, dass das Fahrzeug nicht in den Besitz des Leasingnehmers übergeht, sondern nach Ablauf des Leasingvertrages zurückgegeben wird.

Der Ballonkredit hat eine festgelegte Schlusszahlung und in den Monaten vor der Schlusszahlung hat man niedrige Monatsraten, die man zahlt. Nach der Ballon-Zahlung zum Ende geht das Auto in den Besitz des Käufers über.

Der Ratenkredit hat im Gegensatz zum Ballonkredit festgelegte monatliche Raten, um das Auto abzubezahlen. Auch hier wird man zum Ende der Kreditlaufzeit der Eigentümer des Fahrzeugs.

Tesla Model Y

Tesla-Finanzierung mit einem Autokredit

Da die Elektro-Fahrzeuge der Marke Tesla gerade einen großen Aufschwung erleben, gibt es auch eine erhöhte Nachfrage nach der Finanzierung für einen Tesla. Und meistens ist die Option eines Kredites mit Ratenzahlung dabei günstiger als die Finanzierung über den Hersteller. Denn man kann hier die zu bezahlende Summe beim Händler sofort begleichen und bekommt dadurch üblicherweise noch einen Preiserlass. Der Fahrzeug-Preis wird dann bei der Bank in Raten abbezahlt.

Wenn man sich für einen Kredit bei einem unabhängigen Kreditinstitut entscheidet, sollte man darauf achten, dass man sich auch wirklich für einen Autokredit entscheidet. Der Autokredit hat den Vorteil, dass die Bank das Fahrzeug als Sicherheit nimmt, sollte es zu Zahlungsausfällen kommen. Außerdem ist der Vorteil der Autofinanzierung über eine Bank, dass die Laufzeit, so wie die monatlichen Zahlungsziele, ganz an die eigenen Finanzen angepasst werden kann.

Autokredite können über unterschiedliche Anbieter ganz leicht online eingesehen und verglichen werden, um wirklich eines der besten Angebote zu erhalten.

 

Tesla als Gebrauchtwagen

Auch für einen Tesla als Gebrauchtwagen gibt es unzählige Angebote. Tesla selbst bietet auf der Website gebrauchte Fahrzeuge an, die zu einem günstigeren Preis erworben werden können.

Beispielsweise gibt es bei Tesla das Model S von 2016 mit einem Kilometerstand von etwa 80.000 km für 49.000€. Das aktuelle Model S kostet also fast das doppelte des Gebrauchtwagenpreises.

Und auch den jüngeren Tesla Model 3 kann man bei Tesla gebraucht kaufen. Das Model 3 von 2019 kostet circa 44.000€ in der Long Range Version. Hier ist die Ersparnis, trotz des Kilometerstands von knapp 35.000 km also deutlich geringer.

Der Vorteil dabei ist, dass man bei einigen Modellen von Tesla trotzdem noch die Hersteller-Garantie erhält. Dafür muss allerdings erfüllt sein, dass das Fahrzeug nicht älter als vier Jahre ist und auch weniger als 80.000 km gefahren ist.

Wer seinen Tesla zwar gebraucht, aber nicht direkt bei Tesla erwerben möchte, kann auf den üblichen Portalen wirklich Glück haben und einen guten Preis erzielen. Bei den älteren Modellen aus zweiter Hand hat man als Käufer teilweise Glück und kann an den Tesla Supercharger Ladesäulen sogar noch vollkommen kostenfrei laden. Dies ist nur möglich, wenn das Fahrzeug nicht über den Hersteller wiederverkauft wird.

 

Worauf muss man achten bei einem gebrauchten Tesla?

Für die meisten ist es klar, worauf man achten muss, wenn man einen Gebrauchtwagen mit Verbrennungsmotor kauft. Beim Elektroauto, insbesondere bei Tesla, gibt es aber doch einiges zu beachten.

  • Beschädigung des Panoramadachs
  • Funktionsfähigkeit der Bremsen
  • Leistungsfähigkeit des Akkus
  • Ladeleistung (AC oder DC)
  • beschlagene Scheinwerfer
  • Auslaufende Kühlflüssigkeit

 

Trotzdem ist die Überprüfung eines Gebrauchtwagens deutlich weniger aufwendig als die eines Nicht-Elektroautos. Durch regelmäßige Software-Updates von Tesla wird gewährleistet, dass technische Fehler des Systems behoben werden können und man sich darum absolut keine Sorgen machen muss, wenn man ein gebrauchtes Fahrzeug von Tesla kauft.

 

Fazit

Die Angebote und Möglichkeiten, einen Tesla zu kaufen, sind vielzählig. Man hat eine große Auswahl an Finanzierungsmöglichkeiten für ein Fahrzeug von Tesla und auch die gebrauchten Teslas sind eine gute Investition.

Natürlich bietet es sich aber vor dem Kauf an, wenigstens einmal einen Tesla zu fahren, um zu wissen, worauf man sich dabei einlässt. Deswegen ist es eine sehr gute Möglichkeit, sich einen Tesla für einen gewissen Zeitraum zu mieten – das geht schon ab einem Tag bis hin zur Langzeitmiete für einen Monat, in welchem man das Tesla Feeling absolut auskosten kann.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
sportwagen-iconSportwagen luxuswagen-iconLuxusautos oldtimer-iconOldtimer