Lamborghini VS Ferrari - Der Kampf der Bestien

Lamborghini München Front

Lamborghini VS Ferrari – DRIVAR klärt, wer gewinnt

Pferd oder Stier? Wir lassen die italienischen Bestien gegeneinander antreten.  In den Kategorien Optik, Technik, und Prestige messen sich die Luxus Automobilhersteller. Drivar klärt endgültig die Frage: Ferrari oder Lamborghini fahren?

Dem Mythos nach soll diese Rivalität bereits zwischen den beiden Gründern Ferruccio Lamborghini und Enzo Ferrari entstanden sein. Angeblich soll sich Ferruccio Lamborghini persönlich bei Ferrari über seinen Sportwagen beschwert haben und daraufhin selbst die Produktion von Sportwagen begonnen haben. Lamborghini war bis dahin lediglich für die Produktion von Traktoren, Brennern und Klimaanlagen bekannt. Wie genau oder ob überhaupt ein Treffen der beiden Gründer stattfand, kann nicht mehr genau geklärt werden. Geblieben ist jedoch seither die Konkurrenz der zwei bekanntesten Sportwagen Marken.

header geschenke für männer

 

Optik – Wer hat das schärfere Design?

Wichtig beim Lamborghini mieten: Das Aussehen!

Aussehen ist ja bekanntlich Geschmackssache. Dennoch muss es einen Sieger geben. Besonders markant bei Lamborghini sind die harten Linien und Kanten. Aggressivität steht hier in der Designsprache im Vordergrund. Kaum ein anderer Sportwagen gibt dem Vordermann auf der Autobahn so unmissverständlich zu verstehen: Mach Platz! Auch ein langsam über den Parkplatz rollender Aventador, strahlt etwas unvergleichlich Animalisches und Faszinierendes aus.

Ferrari spricht da eine andere Sprache. Hier geht es nicht um pure Kampfeslustigkeit sondern um formbildene Kunst. Kanten und Rundungen sind aufeinander abgestimmt um ein perfektes Gesamtbild zu ergeben. Sozusagen der Rembrandt unter den Autos. Auch den Schwiegermutter-Test besteht der Ferrari eher als ein Lamborghini.

Doch wer gewinnt den direkten Kampf? Unserer Meinung nach: Eindeutig Lamborghini! Im direkten Vergleich lenkt der Kampfstier deutlich mehr Blicke von Passanten auf sich als die formveredelten Pferde, da hilft leider auch die knallrote Farbe nicht weiter.

Lamborghini München Seite

 

Technik – Auf die inneren Werte kommt es an!

Beim Ferrari fahren legt man Wert auf ein gepflegtes Inneres

Lamborghini steht seit je her für absolute Saugmotor-Kunst. Ob der V10 im Huracan oder der V12 im Aventador, die schreienden Sauger haben eine unvergleichliche Klangart. Aufgepustete Aggregate sucht man hier vergeblich (bis auf die 2 produzierten Prototypen Countach Turbo S). Unglaubliche Gänsehaut Momente beim Lamborghini fahren inklusive. Wer beim Sprint von null auf hundert nicht mindestens ein kleines Grinsen im Gesicht hat, hat Autos nie geliebt. Dazu kommt bei Lamborghini die gewohnt solide Technik des Mutterkonzerns Audi. Bereits die Gallardo-Karosse wird in Neckarsulm lackiert. Noch deutlicher wird es beim Huracan: Ein grandioser 5,2-Liter V10-Motor – im Übrigen der weltweit erste, der eine Direkteinspritzung mit einer Saugrohreinspritzung kombiniert und somit trotz des Verzichts auf eine Turboaufladung die EURO-6-Norm erfüllt – Infotainment System, Doppelkupplungsgetriebe und weitere Technik teilt sich der Stier mit der neuesten Version des Audi R8, was man auch beim beim Fahren direkt auf den ersten Metern merkt!

Doch wie werden die üblichen roten Pferde herangezüchtet? Ferrari blickt im Gegensatz zu Lamborghini auf eine lange Modellgeschichte zurück. Auch in der Motorsport Königsklasse Formel 1 triumphiert die Scuderia Ferrari über lange Distanzen. Einen Ferrari fahren ist auch immer ein gutes Stück Tradition.

Auch Ferrari steht seit jeher für perfektionierte Saugmotor Ekstase. Dennoch ist man der Turbotechnik gegenüber aufgeschlossen. In den 80er gab es einige Modelle mit aufgeladenen V8 wie der legendäre F40 und der 288 GTO. Jedoch erst 2014 mit dem California T kehrt Ferrari zu dieser Antriebstechnik zurück und sorgt bei vielen für Überraschung. Auch der aktuelle 488 GTB kommt mit Biturbo Boost daher, erinnert aber in Ansprechverhalten und Drehfreunde mehr an einen Saugmotor…

Punkt Technik geht daher an das schwarze Pferd auf gelben Grund (Cavallino Rampante), da die Fahrzeuge von Ferrari von oben bis unten einem klaren Konzept folgen sowie eine typische Handschrift tragen.

Ferrari Frankfurt Silhouette

 

Prestige – Welches Auto löst den größeren WOW-Effekt aus?

 Die Entscheidung muss also in der Kategorie Prestige fallen. Doch die Frage nach dem größeren Prestigefaktor zwischen Lamborghini und Ferrari verhält sich ähnlich wie die Frage: Whirlpool oder Jacuzzi? Mehr Prestige ist mit beiden Marken kaum möglich.

Die Namensgebung bei Lamborghini sticht jedoch hervor. Jedes Fahrzeug nach einem berühmten historischen Kampfstier zu benennen ist eine klare Massage, die definitiv jeder versteht. Dagegen wirken die Bezeichnungen der Pferde beinahe ausdruckslos. Bis auf einige Ausnahmen wie der Enzo Ferrari oder der LaFerrari tragen diese oft 3 stellige Typenbezeichnungen die auf Hubraum und Zylinder schließen lassen.

In Sachen Markenwahrnehmung liegt Ferrari ganz klar vorne. Jedes Kind erkennt die roten Sportwagen. Dabei avanciert der Begriff Ferrari beinahe als Synonym für alle Sportwagen bei Leuten die nicht sehr Automobil affin sind.

Eine finale Entscheidung kann man hier nicht treffen. Beide Marken präsentieren unterschiedliche Stile die jeder für sich selber entdecken muss.

lamborghini aventador braunschweig heck

 

Um selbst einen Sieger zu küren führt also kein Weg daran vorbei. Deshalb raten wir euch: Erstmal zum warm werden einen Lamborghini mieten , danach einfach einen roten Ferrari mieten 

Und anschließend die italienischen Heißblüter selbst gegeneinander antreten lassen!

Hinterlasse eine Antwort